2000

Umnutzung zur Veranstaltungshalle

Im Jahr 2000 gingen der Stadt die Mittel für den Unterhalt der Konzerthalle aus. Daher waren jetzt private Investoren gefragt, die mit einem guten Konzept die Halle400 zu einem beliebten Anlaufspunkt innerhalb der Kai-City Kiel machen sollten. Im Dezember 2000 wurde der Kaufvertrag unterschrieben. Es sollte nun ein Veranstaltungsort in der Größe zwischen Ostseehalle und MAX, für den es durchaus Bedarf gab, entstehen.